Behandlungsweg

Krebsbehandlung

Behandlungsweg

Nicht in Panik geraten

Krebsbehandlung - Keine Panik
Krebsbehandlung – Keine Panik

Wenn man die Diagnose Krebs bei einer Vorsorgeuntersuchung  oder man diese bei einer anderweitigen Untersuchung erfährt, gerät man in Panik und das ist ganz normal. Man fühlt sich hilflos und überfordert.

Allerdings ist Panik kein guter Ratgeber für sehr wichtige Entscheidungen die nun bei der Krebsbehandlung gefällt werden müssen, da die Weichen der genaueren Untersuchungen und Behandlung nun gestellt werden.

Sollte die Diagnose in einer Klinik gestellt werden die auch onkologisch behandelt, ist der Patient auf Grund seiner Panik oder besser gesagt Ohnmacht dazu geneigt dort zu bleiben und die ersten Untersuchungen und ggf. auch Behandlungen dort durchführen zu lassen. Dies ist allerdings nicht immer der Beste Ort an dem man dies durchführen sollte.


Mündiger Patient

Krebsbehandlung - Mündiger Patient
Krebsbehandlung – Mündiger Patient

Man sollte sich nicht alles gefallen lassen und leider auch nicht alles auf die Goldwaage legen was einem die Ärzte sagen. Man sollte auf sich selbst hören und dies auch entsprechend durchsetzen. Ärzte haben meiner Meinung nach leider zu oft kein individuelles Auge für den Patienten. Wenn man allerdings seine Meinung vertritt werden einem häufiger doch individuelle Tore geöffnet. Zum Beispiel ist auf einmal doch eine ambulante Chemo anstatt stationärer möglich. Weiterhin haben die Schulmediziner meist kein offenes Ohr für alternative Methoden, um diese muss man sich in der Regel selber kümmern.


Krebsbehandlung / Krebstherapie ermitteln

Um die richtige Behandlungsmethode für einen persönlich zu ermitteln, muss man sich einige Meinungen einholen. Aus diesem Grund sollte man nach der Diagnose seine Möglichkeiten zu erst einmal ausloten in dem man zu einem Onkologen in der Umgebung geht und auch am besten mehrere Meinungen von Spezialisten zur Lage sich anhört.

Krebsbehandlung ermitteln
Krebsbehandlung ermitteln

In einem Tumorzentrum welches jeden Tag nichts anderes macht als sich genau mit dieser Thematik zu befassen ist man für eine erste Einschätzung und auch für die Erstuntersuchungen definitiv nicht verkehrt. Weiterhin kann man an dieser Stelle auch die Schulmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten sehr gut in Erfahrung bringen.

Zusätzlich sollte man meiner Meinung nach auf jeden Fall auch den Weg zu einer Ganzheitlichen Behandlungsklinik, als auch anthroposophischen Arzt und/oder Heilpraktiker als auch Psycho-Onkologen suchen.

Dies bedeutet nicht automatisch, dass man sich ausschließlich in diese Hände zur Behandlung geben muss, allerdings kann man von dieser Seite sehr gute Alternative oder Erweiterte Behandlungsmethoden (z.B. Hyperthermie + Chemotherapie) zumindest in Erfahrung bringen und zusätzlich sehr gute Präparate zur Begleitung von möglichen Chemotherapien erhalten. Weitere unterstützende Maßnahmen, wie bspw. Nahrungsergänzungsmittel, energetische Unterstützung, Naturpräparate u.v.m. können von dieser Seite zum Einsatz kommen und somit die Chancen der Therapie verbessern.

Egal was man vor der Erkrankung dachte, jetzt gilt es alle Möglichkeiten für sich zu nutzen. Zu verlieren hat man dadurch nichts, wenn man zweigleisig fährt.

Weitere Anreisen sollten einen nicht davon abhalten entsprechende Kliniken, Spezialisten oder Heilpraktiker aufzusuchen. Es geht immerhin um die eigene Gesundheit.


Krebsbehandlung/Krebstherapie wählen

Krebsbehandlung wählen
Krebsbehandlung wählen

Jeder Betroffene muss für sich persönlich entscheiden welche der vorgeschlagenen Methoden ihm am sinnvollsten und besten vorkommt. Der ggf. vorhandene Lebenspartner kann seine Argumente vorbringen, aber die endgültige Entscheidung muss vom Patienten erfolgen. Er muss voll und ganz dahinter stehen und diesen Weg mit soviel Optimismus und Überzeugung wie möglich gehen. Eine Zweitmeinung sollte immer eingeholt werden, wenn man nicht sicher ist, ob der vorgeschlagene Weg für einen stimmig ist. Egal für welchen Weg man sich entscheidet, der erste Schritt ist getan.


Klinik/Behandlungsort

Hat man bei der Suche nach der für sich richtigen Behandlungsmethode nicht schon auch die zugehörige Klinik/Praxis gefunden, so muss diese nun noch gefunden und gewählt werden.

Krebs bekämpfen durch richtige Krebsbehandlung
Krebs bekämpfen durch richtige Krebsbehandlung

Geht es um eine OP sollte man sich vom Onkologen beraten lassen wo man sich an der betroffenen Stelle gut operieren lassen kann. Auch das Tumorzentrum hat sicherlich einen guten Ratschlag parat. Manche OPs haben es in sich und können auf diverse Arten durchgeführt werden, so dass man sich auf jeden Fall in den besten Händen befinden sollte.

Deswegen rät es sich auch hier sich in mehreren Kliniken vorzustellen und sich die OP Vorgehensweise erläutern zu lassen. Es gibt wie gesagt sehr große Unterschiede dabei.

Geht es um die Behandlung mittels Chemotherapie muss man überlegen ob ambulant oder stationär. Will man in eine lieber kleinere oder große Klinik. Oder möchte man die Chemotherapie lieber gesamtheitlich angehen. Das sind Fragen die man sich beantworten sollte bevor man sich für den Ort entscheidet. Sehr wichtig ist,  dass man sich an diesem Ort sehr gut aufgehoben fühlt.

Hat man sich entschieden gilt es Termine festzumachen. Jetzt rollt der Ball der Behandlung und die Spannung steigt selbstverständlich an bevor der erste Behandlungstag erfolgt. Andererseits ist man froh die ersten Schritte nun erledigt zu haben und das die Behandlung nun bald starten wird. Einige Adressen sind hier zu finden.


Alle Möglichkeiten nutzen
Alle Möglichkeiten nutzen

Alle Möglichkeiten auch alternative Krebsbehandlungen nutzen

In der Regel nutzt man zuerst nach der Diagnosestellung „nur“ die Möglichkeit der Schulmedizin. Erst wenn Probleme bei dieser Behandlungs-methode auftreten oder der gewünschte Erfolg ausbleibt wendet man sich anderen Möglichkeiten zu. Damit von Anfang der Behandlung an das beste Resultat erzielt wird, sollte man auch von Anfang an alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen. Davon möchte ich einige die ich kennengerlernt habe vorstellen.

Psycho-Onkologie

Krebsbehandlung - Psycho Onkologe
Krebsbehandlung – Psycho Onkologe

Ich kann jedem nur anraten einen Psycho Onkologen aufzusuchen der einem eigenständige Wege und Mittel aufzeigen wird, wie man den Krebs selbst durch verschiedene Möglichkeiten wie z.B. Imagination bezwingen kann und psychisch wieder die Kontrolle über den Krebs gewinnt anstatt sich vom Krebs kontrollieren zu lassen. Ich selbst war sehr kritisch und wollte eigentlich nicht. Als ich jedoch 2 Termine bei meiner Psycho Onkologin hatte, wollte ich sie nicht mehr missen. Ich bin der festen Meinung, dass Sie einen großen Anteil an meiner Gesundung trägt.


Heilpraktiker/Anthroposophischer Arzt

Heilpraktiker oder anthroposophische Ärzte die mit Krebs Erfahrung haben können einem sehr gut helfen. Zum einen können zusätzliche oder aber auch alternative Behandlungen genutzt werden. Durch

Heilpraktiker
Heilpraktiker

einen anthroposophischen Arzt habe ich erst über andere erfolgreiche Behandlungsformen wie Hyperthermie (Fieber) + Mistel erfahren. Das reine googeln bringt einen da nicht weiter, da man selbst nicht unterscheiden kann was seriös und was Geldmacherei ist. Auch bei meinem Heilpraktiker konnte ich zum einen zusätzliche Präparate zu meiner damaligen Chemotherapie und später auch weitere alternative Behandlungsmöglichkeiten nutzen. Während der Chemotherapie wurden mir Präparate zum Schutz der Organe und für das Immunsystem gegeben und bei jetziger Betrachtung meiner Organe kann niemand glauben, dass ich 11 Zyklen Chemotherapie hinter mir habe. Später folgende Behandlungen, wie z.B. Blutegel, Akkupunktur und Eigenblut runden das zusätzliche Behandlungsspektrum ab.

Ich kann nur empfehlen einen Heilpraktiker und einen anthroposophischen Arzt aufsuchen um wirklich alles auszuschöpfen was einem geboten wird. Im Kapitel Alternative Krebsbehandlung dazu noch ausführlicher.


Ernährung / Nahrungsmittelergänzung

Fragt man die Schulmediziner ob man irgendwelche Ergänzungsmittel zu sich nehmen sollte um entweder die Therapie zu unterstützen oder aber um generell etwas für sein Immunsystem zu tun, bekommt man meistens die Antwort „Wenn Sie normal essen brauchen Sie das nicht“.

Ernährung bei Krebs
Ernährung bei Krebs

Diese Antwort habe ich zweimal während meiner Krankheitsgeschichte zu hören bekommen. Im Nachhinein absoluter Unsinn. Ich hätte welche nehmen sollen, habe es aber nicht getan. Welche Mittel man nimmt, sollte man schon abklären, da manche ggf. kontraproduktiv zu einer Schulmedizinbehandlung seien können. Allerdings ist bei fast allen Krebsbetroffenen der Selen-Spiegel zu niedrig. In welchem Zusammenhang dies stehen könnte ist wohl noch nicht bewiesen, aber es kann ja nicht Schaden, diesen Mangel mit einfach Mitteln zu beseitigen. Weiterhin sollte man auch sein Immunsystem im Blick haben und dieses unterstützen. Dafür gibt es auch einige Kombi-Präparate oder man kann gezielt mit Vitamin-Mitteln den Körper stärken. Je nach Krebserkrankung und Behandlungsmethode gibt es sicherlich unterschied- liche Bevorzugungen die man am besten mit seinem Heilpraktiker oder anthroposophischen Arzt. Unter der Rubrik Nahrungsergänzung habe ich einen Hersteller verlinkt der meiner Meinung nach zu fairen Preisen eine breite Palette an Produkten anbietet. Von dort kaufe ich auch selber mein Selen, Vitamin B und Vitamin C welches ich täglich nehme.

Nahrungsergänzung
Nahrungsergänzung

Weiterhin gibt es einige Bücher zum Thema Ernährung bei Krebs. Manche sind sehr komplex und umfangreich, andere wiederrum einfach gehalten. Ein einlesen in die Thematik lohnt sich jedoch. Man kann daraus einige Schlüsse für sich ziehen und ein paar Sachen bei sich anpassen aber für eine komplette Umstellung muss man schon sehr konsequent sein. Literaturvorschläge sind hier zu finden.

Unter dem Punkt Ernährung bei Krebs habe ich einige Basisinformationen zusammen gestellt welche man bei der Ernährung beachten sollte, da diese Lebensmittel den Krebs bekämpfen, am Wachstum hindern oder ihn gar nicht erst wieder entstehen lassen.

 


Energetische Methoden

Ich habe auch zuerst in keinsterweise es für möglich gehalten, dass solche Formen

a) funktionieren und

b) etwas bringen.

Familienstellen
Familienstellen

Aber ich bin durch Zufall dazu gekommen und kann nur sagen, dass auch diese Form der Behandlung in Form von Schamanismus oder auch Familienstellen genutzt werden sollte.

Ich war wirklich sehr skeptisch, da ich ein sehr rationaler Mensch bin. Die Erfahrung dort hat mich allerdings eines besseren belehrt. Es hilft und wie schon mehrfach gesagt sollte man alles nutzen was einem zur Verfügung steht.

Sicherlich sollte man schauen, dass man einen erfahrenen vertrauenswürdigen Heilpraktiker oder Schamanen dafür findet, da es in jedem Beruf gute und schlechte gibt.

Zu guter Schluß sollte man auch nach erfolgreicher Therapie am Ball bleiben und sich um sich kümmern und nicht weiter machen wie bisher.

Anbei noch ein Link zur deutschen Krebsgesellschaft für weitere Informationen auf was man achten muss, wenn man einen Heilpraktiker sucht.

Weiter Angst vor Krebs->

5. Juni 2017 web29299365